Ist am Ende Ihres Budgets noch zu viel Jahr übrig? Das könnte an Ihren Software-Kosten liegen!

Kosten für Software, Updates, Service, Wartung – und kein Ende. Die Investitionen in Software-Technologie haben eine starke Tendenz nach ständig steigenden Folgekosten. Schlimmer noch: die Lizenzbedingungen werden laufend angepasst und abgeändert. Meist zum Nachteil des Kunden, jedenfalls in finanzieller Hinsicht. Gegenüber allfälligen Beschwerden des Klienten stellen sich die Software-Riesen taub und/oder verweisen auf das „Kleingedruckte".

Woher kommen denn die steigenden Gewinne der Software-Hersteller? Sie schreiben – nicht zuletzt aufgrund ihrer Monopolmacht – seit Jahren flotte Gewinne mit Umsatzrenditen von 30 % und mehr. Auch im Krisenjahr 2009. Die zahlende Klientel dagegen kämpft mit Kurzarbeit, Entlassungen und Werkschließungen, die Mitarbeiter müssen oftmals Reallohneinbußen verkraften.

Das probate Gegenmittel heißt: „Software-Vertragsoptimierung by taurus“. Die Spezialisten von taurus – sie kommen alle aus verantwortlichen Bereichen der Software-Hersteller – analysieren die Verträge. Sie setzen die Vertragsleistungen in Relation zu dem, was der Kunde wirklich braucht. Eine Spezial-Datenbank ermöglicht den Vergleich mit über fünftausend internationalen Verträgen und den darin ausgewiesenen Preisen. Oft verlangt ja der gleiche Hersteller für die gleiche Leistung in anderen Ländern, z. B. USA, deutlich weniger als im „Hochpreisparadies“ Westeuropa.

Nach dem Check und der Recherche wird verhandelt, wie der Kunde in Zukunft seinen Bedarf zu fairen und vertretbaren Kosten decken kann.

Wir unterstützen Sie gerne dabei.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

pdf-swvo

 

 

 


Laden Sie sich hier unser Produktblatt herunter.
(PDF, 50kB)